OpenAir Gampel
hier gehts zur mobile version
FrageXX.jpg

01.10.2009  Publikumsbefragung 2009: «Iischi Party» vermochte zu überzeugen!

Die 24. Ausgabe des Open Air Gampel wurde von den Besuchern sehr positiv bewertet: vier von fünf Besucher benoteten das Festival mit einer 5 oder einer 6. Die Qualität des Events wird in den befragten Bereichen als gut bis sehr gut bezeichnet. Abstriche gibt’s erwartungsgemäss bei den sanitären Anlagen. Dagegen wurde die Sauberkeit auf dem Gelände 2009 im Vergleich zu 2008 besser beurteilt. Die Veränderungen auf dem Gelände, wie zum Beispiel die zweite Bühne, die nun ohne Überdachung dasteht, vermochten das Publikum zu überzeugen. Musikalisch vermochten Silbermond, The BossHoss und Snow Patrol zu überzeugen; gar nicht gut angekommen sind Lovebugs, Samy Deluxe und N*E*R*D.

stachaner.jpg

01.10.2009  Wir konnten sie für euch ausfindig machen: Die 1818-Jungs aus Gampel! Hier ihre (von uns gekürzte) Nachricht

«Seid ge'stached, Gampeler! Ihr wollt wissen, wer und warum wir sind?
Dann spitzt die Augen und erfährt die Wahrheit. Die Geschichte mag euch vielleicht etwas komisch vorkommen. Aber wenn ihr denkt, Europa ist bereit für die Wahrheit, dann macht es öffentlich! Wir haben doch ein paar Magnum folgen verpasst um diese Zeilen zu erfassen.

Zur Vorinformation: Das Wort 'Stache stammt vom Wort Moustache (Schnurrbart) ab und gewinnt in der heutigen Zeit wieder an Bedeutung.

Aber nun zu Geschichte: Magnums 'Stache genoss gerade den Fahrtwind an der Hawaiianischen Küste als urplötzlich die Sendung unterbrochen wurde. ‚Staching News: Beat it Flashmob am Open Air Gampel 2009!!! Die Prophezeiung ist eingetroffen!’ posaunte der ‚Pope of 'Staching’ voller Euphorie. Niemand hatte es kommen sehen. Die Nachricht traf wahrlich ein wie eine Bombe und eine ganze Nation feierte den lang ersehnten Tag. Endlich war es soweit: Drei auserwählte 'Stachaner könnten doch noch ihr Schicksal erfüllen und die Macht des 'Staches am Flashmob verbreiten.
Doch im weit entfernten Europa war alles anders: Die Menschen trugen komische Kleidung, lange Shorts, Hüte aus Stroh, … hatten RASIERTE GESICHTER!!! Sind denn alle vollkommen verrückt geworden!? Die Prophezeiten Drei wussten nicht mehr weiter und waren kurz vor dem Durchdrehen. Sie beschlossen eine Nacht darüber zu schlafen und am nächsten Tag eine Lösung zu finden. ‚Wir dürfen unsere Nation nicht enttäuschen – wir haben eine Mission zu erfüllen! An diesem Punkt Endet unsere Geschichte über „Wie und wieso wir drei ´Stachaner den Weg ans Openair Gampel 2009 gefunden haben.»

Mehr Informationen gibt’s unter: http://www.facebook.com/group.php?gid=163303880147

bild-donnerstag006.jpg

17.08.2009  Live Konzerte auf TV Canal 9

Der Open Air Gampel Partner Canal 9 sendet ab heute ausserplanmässig und im Stundentakt ab 18.30 h folgende Konzerte: Montag; Stress, Dienstag; The Ting Tings, Mittwoch; Kaiser Chiefs, Donnerstag; MadManoush und Freitag; Lovebugs.
(Canal 9 ist im Wallis über Kabel und Diginet empfangbar)

openair_sonntag_bericht.jpg

16.08.2009  Sonne satt, starke Interpreten und tolle Party

Das 24. Open Air Gampel ist Geschichte. Und erst noch eine Erfolgreiche. An vier Tagen besuchten rund 72'500 Besucher das Walliser Festival. Damit lag die Besucherzahl über den Erwartungen von 70'000 Besuchern. Das neue kleinere und kuscheliger angeordnete Gelände kam beim Publikum an. Die wohl grösste Veränderung erhielt Bühne 2: Sie hiess neu «PlayStationStage» und war nicht mehr überdacht, sondern «Open-Air». Obwohl eine etwas höhere «Besucher-Aggressivität» registriert wurde, bilanzierte Renato Kalbermatten, Mediensprecher der Kantonspolizei wie folgt: «Wir erlebten, wenn man die Besucherzahlen miteinbezieht, ein ruhiges Festival. Die Kriminalität blieb im marginalen Bereich.» Musikalisch überzeugten die beiden britischen Headliner Snow Patrol und Kaiser Chiefs, die Newcomer The Ting Tings sowie die Schweizer Stress, Patent Ochsner und Bligg. Einer strahlte am Sonntag wohl am grössten: Georges Nellen, der Oberwalliser Wetterfrosch. Er behielt mit seiner im Mai geäusserten Prognose, wonach das Open Air vier Schönwettertage erleben werde, Recht: Das Wetter war gewaltig: Sonne satt und Temperaturen über 30 Grad.

Der Abschlussbericht gibts hier.

openair_freitag_005.jpg

16.08.2009  MJ-Flashmob hat funktioniert

Die Organisatoren haben sich für die diesjährige Ausgabe des Open Airs etwas spezielles lanciert: Einen Dance-Flashmob zu Ehren an den verstorbenen Michael Jackson. Der Mob hat partiell funktioniert, einige Dutzend Besucher folgten dem Aufruf. Das Video dazu gibt es hier.

openair_sonntag_012.jpg

16.08.2009  Schweizer Musikgarde trifft sich in Gampel!

Der Sonntag startete mit den Gipsy-Auftritt von MadManoush und dem "Gampjer"-Abschlusskonzert von Wurzel 5. Einen ersten schönen Höhepunkt bereiteten die Basler Lovebugs. Unglaublich: Praktisch jeder Song ein Hit.

openair_samstag_045.jpg

16.08.2009  Super Abschluss am Sonntag!

Auch für den Abschlusstag erwarten die Organisatoren über 20'000 Besucher. Und zum Abschlusstag gibt’s was Spezielles: Nur Schweizer Musik. Lovebugs, Patent Ochsner, Bligg, Wurzel 5, Shakra, Moonraisers und zu Beginn MadManoush. Sonntagstickets gibt’s an der Tageskassa.

openair_samstag_043.jpg

15.08.2009  Ruby, Ruby, Ruby, Rubyyyyy.... Here are the Chiefs!

Ja, die Chiefs im Ring sind die Kaiser. Wirklich. Britrock der allerbesten Sorte. Zentrales Element der Songs ist immer die Tanztauglichkeit der Songs: Schnelle Drums und prägnante Gitarrenriffs, die einen unaufhaltsam vorwärts treiben. Kaiser Chiefs waren die würdigen Samstagsheadliner - das Gelände fast bis zum Horizont brechend voll.

openair_samstag_032.jpg

15.08.2009  Silbermond: Das "allerbeste"!

Innert wenigen Jahren spielten sich Silbermond in die oberste Liga der deutschsingenden Rockbands und liessen Bands wie Juli meilenweit hinter sich. Vor Jahren noch auf Bühne 2 begeisterten Silbermond am Samstagabend die zahlreichen Besucher. Lead-Sängerin Stefanie Kloss hat eine selten erlebte Bühenpräsenz. Allerspätestens nach den paar Happen „Walliserdeutsch“ hatte sie das Publikum fest auf ihrer Seite. Hühnerhaut gabs beim Supersong "Das Beste" - lediglich am Piano begleitet - doch unterstützt von 20'000 Besuchern.

milow.jpg

15.08.2009  Milow's Navi spinnt!

Aus einem unerklärlichen Grund zeigte das Navi im Nightliner von Milow nach Sierre hinauf Richtung Varen. Vier Kurven später blieb dieser stecken: Nix ging mehr. Insassen, Instrumente und Equipement musste von der Gampel Crew kurzfristig abgeholt werden.

Mehr Randgeschichten unter Sidelines.

 

weitere News