OpenAir Gampel
hier gehts zur mobile version


 

Der Nightliner von Culcha Candela haben sich gleich zweimal verfahren. Zunächst steckten sie am Lötschberg fest, als sie bemerkten, dass ihr Nighliner nicht auf dem Zug mitfahren kann. Dann vertippten sie sich im Navi und tippten statt 3945 für Gampel 3954... und landeten in Leukerbad...

Navi zum zweiten: Aus einem unerklärlichen Grund zeigte das Navi im Nightliner von Milow nach Sierre hinauf Richtung Varen. Vier Kurven später blieb dieser stecken: Nix ging mehr. Insassen, Instrumente und Equipement musste von der Gampel Crew kurzfristig abgeholt werden.

Am Gampjer Wochenende jährte sich das legendär Woodstock Festival zum 40. mal. Woodstock und Gampel? Gibt’s da Gemeinsamkeiten? Nun, Woodstock lässt sich wohl mit keinem anderen Festival vergleichen. Aber vor 11 Jahren trat in Gampel Ian Anderson mit Jethro Tull. Sein Fazit nach dem Gig: „Gampel ist für mich little Woodstock“

Eine zweite Verbindung zwischen Gampel und Woodstock gibt es auch noch: Woodstock Veteran Joe Cocker bescherte dem Open Air im Jahr 2000 das erste ausverkaufte Festival.

Und noch eine dritte Verbindung zwischen Gampel und Woodstock. Asaf Avidan, der israelische Singer/Songwriter überraschte viele mit seinem Auftritt. Klingt er doch sehr speziell und tendenziell wie die Woodstock-Grösse Janis Joplin.

Nach seinem grandiosen Gig bescherte Stress ‚Gampel’ nach Mitternacht mit einem DJ-Set im Winston-Dome. Die Leute hats mega gefreut.

Am Freitagnachmittag gabs in der Jack Daniels Bar ein Meet & Greet mit Steve Lee von Gotthard.

N*E*R*D sprachen den Backstage-Organisatoren ein gosses Kompliment aus: „Gampel hat der schönste Backstage in Europa!“